Regionalausschuss Rahlstedt Juli 2017

Die letzte Sitzung vor der Sommerpause hatte es in sich, zwei Präsentationen und eine umfangreiche Tagesordnung.

Sehr ausführlich wurde von den Planern die Teilbaumaßnahme im Boizenburger Weg erläutert. Nicht alle Wünsche, die bei der öffentlichen Planvorstellung im April 2017 geäußert wurden, können auch umgesetzt werden. Vor allem der erbetene rote Klinkerbodenbelag bereitet Probleme. Die Steine wären eine Sonderanfertigung und damit schon einmal teurer. Wenn dann irgendwann Reparaturen anstünden, müssten die Steine ebenfalls teuer nachbestellt werden.

Jörn Weiske (CDU) hinterfragte die geplante Öffnung des Grünstreifens vor dem Eingang des Einkaufzentrums. „Schließlich handelt es sich hier um einen Nebeneingang des Centers, der nun fast zum Haupteingang aufgewertet wird.“ erläuterte er seine Kritik. Auch den Antrag des politischen Gegners sah er skeptisch. Michael Ludwig-Kircher (SPD) erklärte dazu, dies sei kein Antrag, den man umgesetzt sehen wolle, aber man wolle die Möglichkeiten geprüft wissen.

+ + + + +

Zu der Eingabe der Anwohner der Veltheimstraße hatte das PK 38 schriftlich Stellung genommen. Im Wesentlichen teilt die Straßenverkehrsbehörde nicht die Einschätzung der Anwohner.

Stellungnahme PK 38

 

weitere Themen:

Sanierung der Rahlstedter Straße geht weiter

Buckelpiste Wandseredder

Unwürdiger Zustand