Aktuelles aus Rahlstedt - Kurz notiert

Förderkreis „Rote Ortsteilschilder“ weiter im Einsatz

Der gemeinsame Förderkreis des Bürgervereins Oldenfelde, des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Meiendorf und des Bürgervereins Rahlstedt ist weiterhin aktiv und hat nach einem konstruktiven Gespräch mit den Mitarbeitern des Bauhofes erreicht, dass an den Stadtteilgrenzen Doppelhalterungen aufgestellt werden.

Die Halterung und das weiße Stadtteilschild werden vom Bauhof montiert, für die Montage der roten Ortsteilschilder ist der Förderkreis zuständig. Das neueste Schild steht nun am Meiendorfer Weg

Der Leiter des Arbeitskreises RAHLSTEDT, Jürgen-Robert Wulff, der für den Bürgerverein Rahlstedt in dem Förderkreis mitwirkt, ist überzeugt: „Die roten Schilder stärken das WIR-Gefühl. Nicht umsonst sagt die eine oder andere Person schon mal »Ich komme aus Oldenfelde oder aus Alt-Rahlstedt.« Über dieses neue Schild in Meiendorf freue ich mich sehr.“

Photo: J.-R. Wulff

 

 

 

 

 

 

Müll sammeln rund um das Gelbe Dorf

Wie schon im letzten Jahr haben sich der Runde Tisch Rahlstedt, der Förderverein Aktives Hohenhorst und der Bürgerverein zusammen getan, um gemeinsam an der Aktion der Stadtreinigung Hamburg teilzunehmen.

Start- und Zielpunkt war auch diesmal wieder das Gelbe Dorf. Dort versammelten sich einige ehrenamtlich Tätige und zogen dann mit den Jüngsten Bewohnern los, um rund um das Dorf den achtlos weggeworfenen Müll gedankenloser Menschen wieder einzusammeln.

Während die einen, es waren immerhin über 20 Kinder, mit Müllsäcken und Greifzangen ausgerüstet loszogen, kümmerten sich andere um das leibliche Wohl der Rückkehrer. Wieder hatte EDEKA Hinrichs Essen und Trinken spendiert.

Für die erfolgreichen Müllsammler gab es dann eine leckere Grillwurst im Brötchen, Obst und für kleine Leckermäuler zusätzlich Schokolade. Alles in allem ein schöne Aktion, die mit strahlendem Sonnenschein belohnt wurde.

Photos: J. Seligmann / R. Benitez